Illustration

Abokonzerte Freiburg

SWR Symphonieorchester

03.11.2019 Abokonzert 2

03.11.2019 Abokonzert 2

JULIANE BANSE

ALBAN BERG

 

GÉRARD PESSON

Neues Werk für Orchester

ALBAN BERG

Drei Bruchstücke für Sopran und Orchester aus der Oper „Wozzeck“

GYÖRGY KURTÁG

New Messages für Orchester op. 34a

CLAUDE DEBUSSY

Jeux, Poeme danse für Orchester

 

Juliane Banse, Sopran

SWR Symphonieorchester

Tito Ceccherini, Dirigent

 

Die „Messages“ von Gyorgy Kurtág sind ein work in progress. 1991 mit vier kurzen enigmatischen

Botschaften begonnen, folgte ab 1998 eine zweite Reihe mit sieben Andeutungen, die seit 2009 vollständig vorliegen. Der lebende Klassiker Kurtág stößt in diesem Programm auf einen feinsinnigen Franzosen. Gérard Pesson (*1958) führt eine verträumte Anmutung von Klassizität mit avanciertem Bewusstsein zusammen. Außerdem zwei Meisterwerke der klassischen Moderne und des Impressionismus: Die „Wozzeck“-Bruchstücke von Alban Berg haben noch immer das Potenzial, auf produktive Art und Weise zu verstören. Das Tanzpoem „Jeux“ von Claude Debussy realisiert die pure Lust am Spiel zwischen Erotik und Zufall, ausgelöst durch einen Tennisball, der im Gestrüpp verlorengeht.

 

ORT: Freiburg
BEGINN: 19:00 Uhr   |   EINLASS: 17:30 Uhr
SAAL: Rolf-Böhme Saal, Konzerthaus

Rolf-Böhme Saal, Konzerthaus

100%
AUSGEWÄHLTE PLÄTZE Keine Plätze ausgewählt.
In den Warenkorb
Mögliche Ermäßigungen können im Warenkorb nach dem Anmelden gewählt werden.