Illustration

Schwetzinger Festspiele 2019

Schwetzinger SWR Festspiele 2019

18.05.2019 Grenzgänge: The Wind Rose

18.05.2019 Grenzgänge: The Wind Rose

Hirundo Maris

Arianna Savall Sopran, (Gotische Harfe, Barocke Tripelharfe)
Petter Udland Johansen, ( Tenor, Hardangerfiedel, Cister)
Sveinung Lilleheier, ( Gitarre, Dobro)
Miquel Angel Cordero, ( Kontrabass, Colascione)
David Mayoral, Perkussion

Lieder über Meere und Ozeane, über Seefahrer und Reisende durch verschiedene Länder und mehrere Jahrhunderte

Die vier Himmelsrichtungen stehen auch symbolisch für die musikalischen Hauptrichtungen der Musik von Hirundo Maris: Die Alte Musik, die traditionelle Musik, eigene Kompositionen und Improvisationen. Diese vier Quellen verbinden Vergangenheit und Gegenwart wie in einer großen Umarmung. Musik und Poesie bringen uns nahe, wie die Menschen durch Zeit und Raum hindurch miteinander geliebt, geträumt, gelacht und geweint haben. Die beiden Künste bewegen sich über das Meer mit seinen Inseln und Fjorden, und doch ist es nicht nur eine Beschreibung der sichtbaren Welt, sondern auch innerer persönlicher Erfahrungen: Beschreibungen der Winde, die tief in uns, durch unser Leben, in viele verschiedene Richtungen wehen. Immer wieder suchen wir einen sicheren Hafen, wo wir uns geliebt und geborgen fühlen, wo die wilden Stürme des Lebens uns nicht mit ihrer Unruhe und Nervosität aufstören. Die Windrose bringt Norden und Süden, Osten und Westen in Verbindung, ruft altes Liedergut ins Leben und erzählt Geschichten, die uns immer wieder begeistern und uns für eine Weile aus dem grauen Lebensalltag hinausbegleiten. Die große Fahrt kann beginnen …

 

ORT: Schwetzingen
BEGINN: 21:30 Uhr   |   EINLASS: 21:15 Uhr
SAAL: Orangerie, Schloss Schwetzingen

Orangerie, Schloss Schwetzingen

100%
AUSGEWÄHLTE PLÄTZE Keine Plätze ausgewählt.
In den Warenkorb
Mögliche Ermäßigungen können im Warenkorb nach dem Anmelden gewählt werden.

Bei dieser Veranstaltung sind folgende Versandarten möglich:
Postversand:   4.50 Euro
Print@Home:   0.00 Euro