Oper & Musiktheater

13.05.2018

Musicbanda Franui & Nikolaus Habjan

» Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus «

Kompositionen nach Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms und Gustav
Mahler von Markus Kraler und Andreas Schett
(Lied-)Texte von Robert Walser und Jürg Amann

Musicbanda Franui
Nikolaus Habjan
Puppenspiel, Rezitation
Nikolaus Habjan, Markus Kraler & Andreas Schett Konzept, Dramaturgie

Der meisterhafte Puppenspieler Nikolaus Habjan und die gefeierte Musicbanda mit Osttiroler Wurzeln benötigen wenig, um einen besonderen Musiktheater-Abend auf die Bühne zu bringen: ein Tisch, ein Koffer, zwei Puppen, sechs Blasinstrumente, sowie Geige, Kontrabass, Hackbrett und Harfe. Daraus entsteht ein Programm mit musikalischer Tiefe und theatralischer Wucht. Im Zusammenspiel von Musik, Wort und Puppenspiel wird dem Motiv des Wanderers nachgespürt, das sich als Topos durch die europäische Kulturgeschichte zieht: Der Wanderer als ein Sinnsuchender, der alles hinter sich lässt, den Mut hat, sich auf die Suche zu begeben, ohne das Ziel der Wanderung auch nur zu erahnen. Die eingeschlagene Reise ist lang, beginnt leichtfüßig im Frühling und versinkt voll Schwermut im winterlichen Schnee. Es ist eine Wanderung, die als Metapher für das Leben zu lesen ist, in dem alles seine Zeit hat: der fröhliche Aufbruch ebenso wie die tieftraurige Resignation. Und natürlich die Liebe, die bei Schubert genauso wie bei Walser bittersüß, meist aber hoffnungslos ist. Ein großer Theaterabend, heiter und zugleich von dunkler Melancholie.

Mehr anzeigen
ORT: Schwetzingen
BEGINN: 18:00 Uhr   |   EINLASS: 17:45 Uhr
SAAL: Rokokotheater, Schloss Schwetzingen / Rechter Zirkel

Rokokotheater, Schloss Schwetzingen / Rechter Zirkel

100%
AUSGEWÄHLTE PLÄTZE Keine Plätze ausgewählt.
        In den Warenkorb        
Mögliche Ermäßigungen können im Warenkorb nach dem Anmelden gewählt werden.

Bei dieser Veranstaltung sind folgende Versandarten möglich:
Postversand:   4.50 Euro
Print@Home:   1.50 Euro