Oper & Musiktheater

08.05.2018

Présence & GrauSchumacher Piano Duo

Bernd Alois Zimmermann: »Présence«, Ballet blanc in fünf Szenen & »Monologe« für zwei Klaviere
Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, En blanc et noir & Six épigraphes antiques, Nocturnes

Anna Neubert, Violine & Regie
Esther Saladin, Violoncello
Christoph Stober, Klavier
Yves Ytier Tanz, Choreographie
Antonia Stäcker, Tanz
Magdalena Öttl, Tanz
Leonard Spies, Sprecher
GrauSchumacher Piano Duo (Andreas Grau & Götz Schumacher)

Das Thema dieser Festspiele wird hier von mehreren Seiten beleuchtet: als Übergang zwischen tönender und körperlicher Bewegung, zwischen Struktur und Elan, zwischen Klangrede und musikalischem Selbstgespräch. Thematisiert wird aber auch ein Übergang, der die schönsten Wirkungen hervorbrachte, aber politisch immer wieder verschüttet wurde: der künstlerische Austausch zwischen Frankreich und Deutschland. Der Kölner Bernd Alois Zimmermann, gegen Ende des Ersten Weltkriegs geboren, gegen Ende des Zweiten zum Militärdienst statt zum Musikstudium eingezogen, schlug diese Brücke nach Frankreich – mit Kompositionen wie »Présence«, deren szenische Uraufführung in Schwetzingen stattfand, mit Werken nach französischer Literatur und nicht zuletzt durch seinen Einsatz für die französische Moderne.

 

Lassen Sie den Abend gemeinsam mit den Künstlern kulinarisch ausklingen. Buchen Sie im Anschluss an das Konzert unser con gusto Angebot zzgl. zur Konzertkarte im Ristorante Delle Rose dazu  (28 € inkl. Pasta, Wein, Wasser, Dessert, Espresso).

SWR2 Roundtable zum 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann, 17.05 Uhr, Kammermusiksaal

 

 

Mehr anzeigen
ORT: Schwetzingen
BEGINN: 19:00 Uhr   |   EINLASS: 18:45 Uhr
SAAL: Rokokotheater, Schloss Schwetzingen/Rechter Zirkel

Rokokotheater, Schloss Schwetzingen/Rechter Zirkel

100%
AUSGEWÄHLTE PLÄTZE Keine Plätze ausgewählt.
        In den Warenkorb        
Mögliche Ermäßigungen können im Warenkorb nach dem Anmelden gewählt werden.

Bei dieser Veranstaltung sind folgende Versandarten möglich:
Postversand:   4.50 Euro
Print@Home:   1.50 Euro