Illustration

Schwetzinger SWR Festspiele 2020

31.05.2020 Matinee: Hagen Quartett

31.05.2020 Matinee: Hagen Quartett

Lukas Hagen, Violine
Rainer Schmidt, Violine
Veronika Hagen, Viola
Clemens Hagen, Violoncello

Ludwig van Beethoven 1770 – 1827 Streichquartette Nr. 8 e-Moll op. 59 Nr. 2 »Razumowsky« Nr. 14 cis-Moll op. 131

Schon als Jugendliche taten sich die Hagen-Geschwister zu einem Quartett zusammen und erspielten sich etliche Preise. Seit mehr als drei Jahrzehnten spielt das Ensemble in der heutigen Besetzung – eine nahezu einzigartige Kontinuität. Auf Beethoven und sein Oeuvre kamen die vier immer wieder zurück, durchdachten und interpretierten dessen Quartette neu, getreu nach dem Ideal: »Weitergehen ist in der Kunstwelt wie in der ganzen großen Schöpfung Zweck«. Besondere Herausforderungen stellten die Werke, in denen der Komponist an extreme Grenzen ging. Die Razumowsky-Quartette op. 59 rühren an sinfonische Dimensionen. Im späten cis-Moll-Quartett »gibt es«, so Rainer Schmidt, »eigentlich nichts, was man nicht schon vorher gehört hätte. Und trotzdem: Es ist nicht nur vollkommen anders als alles, was war, es wirkt sogar anders als alles, was danach kam.«

ORT: Schwetzingen
BEGINN: 11:00 Uhr   |   EINLASS: 10:45 Uhr
SAAL: Mozartsaal, Schloss Schwetzingen/ Linker Zirkel

Mozartsaal, Schloss Schwetzingen/ Linker Zirkel

100%
AUSGEWÄHLTE PLÄTZE Keine Plätze ausgewählt.
In den Warenkorb
Mögliche Ermäßigungen können im Warenkorb nach dem Anmelden gewählt werden.